Scheiter Ges.m.b.H. Wärmetechnische Anlagen

SCHEITER Ges.mbH.
Wärmetechnische Anlagen

Büro Graz
Lastenstrasse 8
A - 8020 Graz
Tel. 0043 / 316 / 77 63 580
Fax 0043 / 316 / 77 63 584
E-Mail
Büro Wien
Perfektastrasse 84
A - 1230 Wien
Tel. 0043 / 1 / 86 958 250
Fax 0043 / 1 / 86 958 254
E-Mail

PLANUNG

Die Planung der Anlagen erfolgt grundsätzlich in enger Abstimmung mit dem Kunden und Technologen um die gestellten Anforderungen optimal zu erfüllen.

Die Erreichung der gestellten Anforderungen (zum Beispiel Temperatur, Druck oder Menge der zu erzeugenden und zum Verbraucher zu befördernden Medien) werden durch exakte Anlagenauslegung und genaue Berechnung der Regelkreise präzise erfüllt. (Drehzahlregelung für Pumpenmotore, Druckregelungen, Mengenregelungen, Temperaturregelungen).

Entsprechend des Bedarfes werden die Regelungen mittels Industriereglern oder beispielsweise als SPS-System realisiert. Visualisierungssysteme sind üblicherweise geplant. Interfaces zur Kommunikation mit übergeordneten Regelsystemen sind standardmäßig eingeplant. Schaltschränke für die Anlagensteuerung werden selbstverständlich exakt auf die Erfordernisse abgestimmt, Dosieranlagen und Analysegeräte für die Überwachung der Wasserqualität werden bedarfsgerecht geplant.

Energieeinsparungspotentiale werden sowohl bei der Planung von neuen Anlagen, als auch bei der Modernisierung beziehungsweise Erweiterung von bestehenden Anlagen konsequent genutzt um eine optimale Energieeffizienz der Anlagen zu erreichen.

Montagepläne werden mit den Computerprogrammen Autocad beziehungsweise Cadworx pipe als 2d- beziehungsweise 3d- Zeichnungen erstellt. Rohrstressberechnungen werden mit dem Computerprogramm Caesar durchgeführt.

Exakte Bedienungsanleitungen und klare Servicevorschriften sowie genaue Verschleißteil- beziehungsweise Ersatzteillisten sind bei Scheiter Ges.mbH. Wärmetechnische Anlagen Standard und ein essentieller Teil der Anlagendokumentation, um einen störungsfreien Betrieb der Anlagen und problemlose Servicearbeiten zu gewährleisten.

Dampfkesselhäuser und Dampfversorgungsnetze sowie Kondensatsammelanlagen mit Sekundärdampferzeugung aus Kondensat, beziehungsweise mit der Auskopplung von Wärme aus Kondensat.

Heißwasserdirekterzeuger und Wärmerückgewinnungsspeicher für Heißwassertemperaturen von 103 °C bis 250 °C auf Basis des direkten Wärmetauschers.

Beheizungsanlagen für Vulkanisierpressen zur Autoreifenerzeugung, sowie die Erzeugung, Versorgung, Entsorgung und Regelung der erforderlichen Medien für Reifenpressen (Heißwasser, Dampf, Kondensat, Inertgas, Kühlwasser, Hydraulikwasser, Freier Auslauf, Vakuum, Druckluft).

Heiz – und Kühlanlagen für die Förderbanderzeugung, sowie für Kalander und Walzwerke in der Gummiindustrie.

Wärmerückgewinnungsanlagen für die Reifenindustrie mit einem erheblichen Einsparungspotential für die Heißwassererzeugung. Die von uns entwickelten Wärmerückgewinnungsanlagen sind relativ einfach in bestehende Heißwasseranlagen implementierbar.

Heißwasseranlagen für die Beheizung von Pressen in der holzverarbeitenden Industrie (Haupt - und Gegenheizungen).

Verbrennungsanlagen für Biomasse (Holzabfälle, Rinde, Schleifstaub) mit angeschlossenen Dampferzeugern oder Thermoölerhitzern.

Thermoölanlagen für Temperaturen bis 360 °C für die holzverarbeitende Industrie für die Beheizung von Spanplattenpressen, Veredelungspressen sowie für die Beheizung von Nebenanlagen.

Umformerstationen für industrielle Zwecke wie auch für Fernwärmeanlagen. (Thermoöl / Heißwasser; Thermoöl / Dampf; Dampf / Heißwasser; Heißwasser / Heißwasser)

Fernwärme – Versorgungsanlagen für den kommunalen Bereich mit verschiedenen Arten der Wärmeerzeugung (zum Beispiel Biomasse – Verbrennung oder Abwärmenutzung von Industrieanlagen).

Kraft-Wärme-Kopplungen zur optimalen Nutzung von Primärenergie bei der Erzeugung von Wärme und elektrischer Energie.

Regelungsanlagen für vorgenannte Medienversorgungseinrichtungen

 

ANLAGENERRICHTUNG UND INBETRIEBNAHME

Die Anlagenerrichtung erfolgt durch unser Personal oder durch vom Kunden beigestelltes Personal.

Besonderes Augenmerk wird auf die Qualität der Montagearbeiten (Schweißarbeiten, Rohrvorspannungen für Heißwasserleitungen und Dampfleitungen, Kupplungsausrichtung bei Pumpen und Aggregaten, vorschriftsmäßige Verkabelungen) gelegt um eine ordnungsgemäße Funktion der Anlagen sicherzustellen.

Um eventuelle Probleme beim Betrieb der Anlagen durch minder geeignete Komponenten zu vermeiden, werden sämtliche Anlagenteile beziehungsweise Komponenten (insbesondere auch Schaltschränke, Pumpen, Regel- und Steuerelemente) durch Scheiter Ges.mbH. geliefert.

Fachgerechtes Supervising bei der Errichtung der Anlagen wird durch Scheiter Ges.mbH. Wärmetechnische Anlagen gewährleistet.

Die Endkontrolle der installierten Anlagen wird durch unser entsprechend geschultes Fachpersonal durchgeführt.

Alle von Scheiter Ges.mbH. geplanten und errichteten Anlagen werden von uns in Betrieb genommen und den erforderlichen Tests unterzogen, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Die Feinjustierung aller Regelkreise wird im Zuge der Testläufe durchgeführt.

Besonderes Augenmerk wird auf die gründliche Einschulung des Bedienungspersonales sowie des Wartungspersonales gelegt. Für einen reibungslosen Betrieb der Anlagen ist dies äußerst wichtig.

Regelmäßige Kontrollen der Anlagen durch unser Fachpersonal sind für uns üblich, um einen ordnungsgemäßen und den Vorgaben entsprechenden Betrieb auf lange Sicht zu gewährleisten.

Scheiter Ges.m.b.H. Wärmetechnische Anlagen